• Den schmerzlichen Abschied mit Würde gestalten...

  • „Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.“

  • Wenn unsere Freunde ihren letzten Weg gehen, sind wir für Sie da...

  • „Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.“

  • „Was man tief im Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.“

Ein Leben ohne Tiere – für uns unvorstellbar!

Schon als Kind hatten wir Tiere zu Hause. Unsere Eltern vermittelten uns schon sehr früh die Freude, aber auch die Verantwortung für unsere Mitgeschöpfe.

Auch mussten wir lernen, den Tod eines kleinen tierischen Freundes anzunehmen, ihm aber auch ein Gedenken zu geben. Beerdigungen im eigenen Garten waren selbstverständlich und die Grabpflege die Form unserer Trauerbewältigung.

Waren unsere tierischen Freunde in Kinderjahren eher Kaninchen, Hamster, Dackel und Katzen, so war unser erster gemeinsamer Hund eine Deutsche Dogge. Von Anfang an wieder der beste Freund unserer Tochter. Die Tradition der Liebe zum Tier wurde fortgesetzt. Goliath war sein Name und dem machte er in Größe und Gewicht alle Ehre. Irgendwann machten dann auch wir uns Gedanken, was geschieht, wenn Goliath stirbt. So wurden wir im Jahre 1993 auf das damals einzige Tierkrematorium in Deutschland in München aufmerksam und als unser Goliath von uns ging haben wir ihn dorthin gebracht.

Unsere erste Berührung mit der Tierbestattung in dieser Form war das eigene Erleben damit.

Bei der Arbeit in einer Tierarztpraxis, in der immer wieder eine Euthanasie des geliebten Tieres die Besitzer nach dem „Danach“ fragen ließ, reifte der Entschluss, die Dienstleistung einer würdevollen Bestattung ihrer Haustiere allen Tierbesitzern zu ermöglichen.

Seit August 2000 bieten wir nun diese Dienstleistung an.

Ulrike und Axel Mauthe